BLAUER SONNTAG der Industriekultur vom 25. - 28. August 2016
Themenschwerpunkt 2016: GENAU GEGUCKT!

 

„Genau gucken“ bedeutet, Dinge, Elemente, Sachverhalte unter die Lupe zu nehmen, sie von allen Seiten zu untersuchen und zu durchdenken - akkurat, penibel und sorgsam. „Genau gucken“ impliziert eine große Liebe zum Detail, zur Perfektion und eine damit verbundene Ernsthaftigkeit beim Tun und Handeln, beim Kreieren und Produzieren. Der eigene Wunsch nach „genauem Hinsehen“ suggeriert einen tiefen Wissensdurst, das Bedürfnis es einfach ganz genau wissen zu wollen.

 

Der BLAUE SONNTAG der Industriekultur möchte mit dem Themenschwerpunkt GENAU GEGUCKT ausgewählte Industriebranchen präsentieren, bei denen das genaue Hinsehen eine besondere, ja existentielle Bedeutung hat. Die Entwicklung des sehr genauen, feinmotorischen Arbeitens über die Jahrhunderte - z. B. beim Uhren- oder Messgerätebau - einhergehend mit der Entwicklung der entsprechenden Arbeitswerkzeuge stellt dabei einen möglichen Schwerpunkt dar. Für die Industrialisierung hatten die Entwicklung einer präzisen Vermessung und Zeitmessung eine wesentliche Bedeutung: Nur so konnten z. B. genaue Karten für den Bau der Eisenbahnnetze erstellt und Fahrpläne eingehalten werden.

 

In jedem Fall möchte der BLAUE SONNTAG mit diesem Thema das genaue Betrachten und somit Verstehen von bestimmten Sachverhalten und Aspekten, von bedeutenden Entwicklungen und Einzigartigkeiten in der Industrie- und Technikgeschichte Nordhessens fördern.

 

In der Feinmechanik / Feinwerktechnik gibt es zahlreiche Komponenten und Funktionen, die nur „unter der Lupe“ hergestellt, montiert und verstanden werden können. Die Herstellung von Uhren, Chronometern, Messwerkzeugen, Mikroskopen, Medizinischen Gerätschaften etc. verlangte seit jeher eine präzise Bearbeitung mechanischer Teile mit hoher Genauigkeit. Bevor Werkzeugmaschinen eingesetzt wurden, waren Feile und Schaber die Hauptwerkzeuge des Feinmechanikers, mit denen eine mechanische Bearbeitung mit einer Genauigkeit von ±0,05 mm möglich war. Heute verfolgt die Feinwerktechnik Trends zur Miniaturisierung, Automatisierung von Funktionen, zur Dezentralisierung der Antriebe, zum Leichtbau, zur Präzision und zur Optimierung von Eigenschaften.

 

Aber nicht nur in der Feinmechanik wird genau geguckt! In allen Produktionssparten spielt die Qualitätskontrolle – oder Qualitätsprüfung – am Ende eines Fertigungsvorgangs eine wichtige Rolle. Sowohl die Entwurfsqualität als auch die Ausführungsqualität des Hergestellten wird dabei genau überprüft um sicherzugehen, dass gestellte Qualitätsanforderungen stets erfüllt werden.

 

Mit GENAU GEGUCKT bietet der BLAUE SONNTAG die Möglichkeit, einzelne Ausstellungsstücke, Fertigungskomponenten oder Unternehmensaspekte, die in ihrer Erscheinung oder auf den ersten Blick vielleicht eher unscheinbar und unauffällig sind, jedoch eine herausragende Stellung im historischen oder entwicklungstechnischen Kontext haben, näher kennenzulernen. Es präsentiert sich eine Sammlung größter, kleinster, ältester, genauester, teuerster, einzigartigster, wegweisendster, geheimnisvollster ... „Dinge“.

 

Das genaue Programm des BLAUEN SONNTAGS 2016 ist ab Mitte Juni 2016 hier auf unserer Internetseite einsehbar.

 

Falls Sie regelmäßig über den BLAUEN SONNTAG informiert werden möchten, können Sie gerne unseren Newsletter abonnieren.