Programm am Freitag, 11. August 2017

Energieerzeugung aus Abfall

Das 1911 in den Lossewiesen erbaute Braunkohlekraftwerk diente viele Jahrzehnte der Stromversorgung der Stadt Kassel. Als Ende der 1960er- Jahre der Umbau zur ersten Müllverbrennungsanlage der Stadt erfolgte, wurde der Strom allein aus der in den Abfällen enthaltenen Energie erzeugt. Seitdem wurden mehrfach technische Neuerungen umgesetzt, die die Reinigung der Rauchgase und die Ausnutzung der Abfallenergie immer mehr verbesserten. Heute werden ca. 200.000 t Hausmüll auf effiziente Weise in moderner Kraft-Wärme-Kopplung in Energie umgewandelt. Bis zu 200.000 MWh Fernwärme und 95.000 MWh Elektroenergie werden jährlich ins Fernwärme- und Stromnetz eingespeist. Das Müllheizkraftwerk nutzt durch Müll regenerativen Brennstoff und unterstützt die Energiewende in Kassel.

Müllheizkraftwerk MHKW

Am Lossewerk 8-10, Kassel

  • Donnerstag, 10. August, 14 Uhr Führung durch die Anlagen des Müllheizkraftwerkes, Dauer ca. 1,5 Stunden, max. 25 Personen, Kinder ab 12 Jahren

Anmeldung erforderlich

Die Führung ist leider bereits ausgebucht.

NVV

Haltestelle Lossewerk, Bus Linie 10

Führung 14 Uhr Kinder ab 12 Jahren Eintritt frei