Programm am Sonntag, 13. August 2017

Salz und blaues Wasser

Die Salzproduktion in Bad Sooden-Allendorf besteht mindestens seit Ende des achten Jahrhunderts. Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts wurde in Siedehäusern aus Sole Salz gewonnen. Die Aufhebung des Salzmonopols führte zu einem Preisverfall, der 1906 zur Aufgabe der Salzherstellung führte. Das 1705 erbaute Söder Tor beherbergt seit 1979 das Salzmuseum, in dem die örtliche Geschichte der Salzgewinnung dargestellt ist. Das Museum informiert über die 2.000-jährige Vergangenheit des Salzwerks, u. a. in Form von Urkunden, Originalgeräten und Modellen. Zum Museum gehören auch sehenswerte Außenanlagen, wie z. B. Solebohrturm, Gradierwerk, und Solebadehaus.

Salzmuseum Söder Tor

Rosenstraße, Bad Sooden-Allendorf

  • Sonntag, 13. August, 14–17 Uhr, regulärer Museumsbetrieb
  • 15 Uhr, Sonderführung durch die ehemalige Saline, Kinder ab 8 Jahren

NVV

Haltestelle Bahnhof Bad Sooden Allendorf, Linie R7

Öffnungszeit 10-14 Uhr 15 Uhr Führung Saline Kinder ab 8 Jahren Eintritt 1,00 € / 0,50 € Kinder