Programm am Sonntag, 11. August 2019

BESCHEIDENER ALLTAG & AUSWANDERUNG

Im Regionalmuseum Alte Schule wird das bescheidene Alltagsleben in den Industriedörfern im Umkreis der Großstadt Kassel gezeigt. Dazu gehören die Themen Hauswirtschaft, Eigenanbau und Handwerk, Hausindustrie und Auswanderung, Eisenbahn und Fabrik, Waldnutzung und Tourismus, Wasserversorgung und Elektrizität. (Abbildungen: Regionalmuseum Kaufungen)

Regionalmuseum Alte Schule Kaufungen

Schulstraße 33, Kaufungen-Oberkaufungen

  • Sonntag, 11. August, 10–17 Uhr, Museum geöffnet mit Sonderausstellung «Als es noch kein Smartphone gab ... Kommunikation, Information und Bildung im Dorf»
  • 12.15 Uhr, Themenführung: Warum  auswandern? Wirtschaftsflüchtlinge in den 1850er Jahren - «Nicht Hochmuth treibt sie aus dem Vaterlande, Nein, Nahrungslosigkeit und Noth und Schmach...» heißt es in  einem Auswandererlied Mitte des 19. Jh. So war es auch in den Kaufunger Dörfern. Mut brauchte es jedoch, um den widrigen Lebensumständen zu entfliehen. Führung durch den Ortskern Oberkaufungens und das Regionalmuseum mit der Historikerin und Gästeführerin Barbara Orth.

NVV

Haltestelle Oberkaufungen-Mitte, Tram Linie 4

Öffnungszeit So 10-17 UhrThemenführung 12.15 Uhr für Kinder geeignetEintritt frei