Programm am Sonntag, 11. August 2019

HANDARBEIT & INDUSTRIE

Vom mittelalterlichen Stollenvortrieb mit Schlägel und Eisen bis zum maschinellen Bergbau der 1970er Jahre – die unterschiedlichen Stollen im Eisenberg, der größten historischen Goldlagerstätte Deutschlands, zeigen anschaulich die technischen Entwicklungen im Bergbau und die Veränderungen der Arbeit unter Tage. Kälte, Dunkelheit, Feuchtigkeit und Rußentwicklung bestimmen die Arbeitswelt der Bergleute. Ausgestattet mit Schutzhelm, Schutzjacke, Gummistiefeln und Grubenleuchte erleben Sie hautnah die Welt im Inneren des Eisenbergs. (Foto: Wirtschaftsförderung Korbach Goldrichtig GmbH)

Goldbergwerk in Goldhausen

Treffpunkt: Zechenhaus, Turmweg 4, Goldhausen (Anfahrt www.goldspur-eisenberg.de)

  • Sonntag, 11. August, 14.30 Uhr, Führung mit Jacke, Schutzhelm und Gummistiefeln (werden gestellt), für Kinder ab 6 Jahren

Anmeldung erforderlich bis 9. August

www.goldspur-eisenberg.de Tel. 05631 53–232, Fax 05631 53–320

NVV

Haltestelle Hbf Korbach (Entfernung 7,5 km), Linien RB4, RB42, Bus Linien 510, 550, von dort AST 581.8

Führung So 14.30 Uhr für Kinder ab 6 Jahren geeignet Eintritt 7,00 €/3,50 € Kinder