Programm am Samstag, 5. September 2020

Dem Glas auf der Spur – Richard Süßmuth in Immenhausen

Der Kulturspaziergang stellt wichtige Orte im Stadtbild Immenhausens vor, die an den Glaskünstler und letzten Glashüttenbesitzer Richard Süßmuth erinnern. Der Glasschleifer und Unternehmer hat in Immenhausen nach 1945 nicht nur die Glashütte wiederaufgebaut und erfolgreich betrieben. An zahlreichen Orten in der Stadt hat er seine Spuren hinterlassen. Da sind zuerst das Glasmuseum und die umgebenden Bauten, die an die bedeutende Persönlichkeit erinnern: die „Süßmuth-Villa“, das Pförtnerhaus, das Ausstellungshaus und das Hotel, aber auch das Vertriebenendenkmal, das sicherlich von vielen übersehen wird. Auch die Arbeiterhäuser der Glashütte und vor alles die Glasmalereien in den Immenhäuser Kirchen halten das Andenken an Richard Süßmuth wach. Im Anschluss an den Spaziergang ist noch ein Besuch des Glasmuseums möglich.

Glasmuseum Immenhausen

Am Bahnhof 3, Immenhausen

  • Samstag, 5. September, 14 Uhr, Kulturspaziergang, Dauer ca. 1,5 h, max. 20 Personen (2 Gruppen), ab 12 Jahren

Anmeldung zwingend erforderlich

Frau Jentsch, an@blauer-sonntag.de, Tel. 0561 70949 – 11 oder Anmeldeformular

NVV

Haltestelle Immenhausen Bahnhof, Linien RT1