Programm am Sonntag, 26. September 2021

VOM INDUSTRIESTANDORT ZUR WISSENSSCHMIEDE

Mit dem Bau eines neuen Betriebsgeländes vor dem Holländischen Tor veränderte die Firma Henschel & Sohn das Gesicht des damals von Gärten und Obstanbau geprägten Stadtteils Nord-Holland. Mit zunehmendem Erfolg vergrößerte sich auch das Areal, andere Industriebetriebe folgten. Nach erfolgreichen Jahren markierten die beiden Weltkriege Zäsuren in der Industriegeschichte. In den 1970er-Jahren wurde der Henschel-Industriestandort aufgegeben und erste Pläne für einen Universitätscampus entstanden. Auch die Universität dehnte sich weiter nach Norden aus, indem
sie frühere Industrieanlagen abriss oder in ihre Bauplanungen integrierte.

Stadtmuseum Kassel

Treffpunkt: Henschelstr. 2, Fachbereich Architektur, ehem. Henschel-Verwaltungsgebäude, Kassel

  • Sonntag, 26. September, 15 Uhr, Stadtspaziergang mit Margret Baller, Dauer ca. 1,5 h, max. 15 Personen, ab 12 Jahren

Anmeldung zwingend erforderlich

Stadtmuseum, Tel. 0561 787–4405

NVV

Haltestelle Holländischer Platz, Tram 1, 5, RT1, RT4, Bus 30, 100

Sonntag, 26. September, 15 UhrEintritt frei