Programm am Sonntag, 13. September 2020

GESCHICHTE der Medizin - Narkose gefällig? Dosiertechnik in der Medizin

Das Technik-Museum befindet sich im Henschel-Werk II. Das Henschel-Werk Rothenditmold ist eine der wenigen industriellen Fabrikanlagen in der große Teile der Originalsubstanz erhalten sind. Die historische Zeitspanne reicht von den ersten Hallenbauten 1870 über die Ausbauphase der Jahrhundertwende und einem hervorragenden, wenn auch kleinen Objekt der 1960-er Jahre. Das Werk Rothenditmold repräsentiert prototypisch Architektur, Nutzung und Schicksal älterer Fabrikareale - es ist eine der  ältesten als Ensemble noch erhaltenen Lokomotiv- Produktionsstätten dieser Art in Deutschland. Das TECHNIK-MUSEUM KASSEL hat das Ziel, Produkte, Technologien und Innovationen aus Kassel und Nordhessen zu sammeln, auszustellen und in den historischen Kontext zu stellen.

Die Geschichte der Medizin berichtet von den durch Krankheit verursachtem Leid der Patienten in den vergangenen Jahrhunderten bis heute und den therapeutischen Bemühungen, dieses Leid zu lindern oder im besten Fall eine Heilung des Patienten zu erreichen. Die im Technik-Museum gezeigten Exponate können diesen schwierigen, oft von Irrtümern begleitenden Weg der Medizingeschichte anschaulich von der Antike mit Aderlass und Klistier bis zur heutigen Hochleistungsmedizin erfahrbar machen.
Wenngleich einige der gezeigten Objekte mit einem gewissen Gruselfaktor behaftet sind, so sollte man sich dessen bewusst sein, das Glück zu haben, dass die meisten Erkrankungen, die für unsere Vorfahren meist den Tod oder lebenslanges Leid bedeuteten, durch die Entwicklung der Medizin heute erfolgreich behandelt oder auch geheilt werden können.

Technik-Museum TMK

Wolfhager Str. 109, Kassel

  • Sonntag, 13. September, 11.30 Uhr, Sonderführung "Narkose gefällig? Dosiertechnik in der Medzzin" mit Dr. Horst Haferkamp, Dauer ca. 1,5 h, max. 21 Personen in 3 Gruppen à 7 Personen, ab 15 Jahren

Anmeldung zwingend erforderlich

Es ist nur noch ein Platz frei - ggf. können Sie sich auch auf die Warteliste setzen lassen: Frau Jentsch, an@blauer-sonntag.de, Tel. 0561 70949 – 11

NVV

Haltestelle Brandaustraße, Bus Linie 10 sowie Haltestelle Engelhardtstr., Bus 27

Führungen 11.30 Uhr zugänglich Eintritt frei