Programm am Samstag, 2. Oktober 2021

Programm am Sonntag, 3. Oktober 2021

Alltag im Bunker

Während des Zweiten Weltkriegs kam es in Kassel immer wieder zu Luftangriffen, die in der zerstörerischen Bombennacht im Oktober 1943 gipfelten. Das Aufsuchen von Schutzräumen, wie dem Viktoriabunker, wurde für die Bevölkerung zum Alltag im Krieg. Doch wie lebte es sich mit dieser Gefahr und wie lief das Leben ober- und unterirdisch ab? Geschichten aus dem Bunker geben Einblick in den Alltag der Menschen sowie in den oftmals kreativen Umgang mit dieser Ausnahmesituation. (Foto: ViKoNauten e. V.)

Teilnahmevoraussetzung / notwendige Ausrüstung: Alle Teilnehmer*innen (TN) benötigen rutschfeste Schuhe, eine Taschenlampe und eine Mund-Nasen-Bedeckung (MNB), die während der gesamten Tourdauer in allen Räumlichkeiten zu tragen ist. TN, die aufgrund einer attestierten gesundheitlichen Beeinträchtigung oder Behinderung keine MNB tragen können benötigen ein Gesichtsvisier, das das gesamte Gesicht bedeckt. Sie dürfen nicht an der Tour teilnehmen, wenn Sie sich krank fühlen. Alle TN erhalten zu Beginn der Tour eine Sicherheitsaufklärung sowie eine Aufklärung zu den Abstands- und Hygieneregeln des ViKoNauten e.V.. Es gelten die AGB des ViKoNauten e.V. (www.vikonauten.de) .

VIKONAUTEN E. V.

Treffpunkt: Viktoriabunker, Kölnische Str. 41, Kassel

  • Samstag, 2. Oktober sowie
  • Sonntag, 3. Oktober 2021, jeweils 17 Uhr, Führung im Viktoriabunker, Teilnahme an der Bunkerbegehung auf eigene Gefahr, Dauer ca. 1,5 h, max. 8 Teilnehmer*innen, ab 16 Jahren, Eintritt ermäßigt

Anmeldung erforderlich

Die Führungen sind leider bereits ausgebucht.

NVV

Haltest. Karthäuserstr., Tram Linien 4 + 8

Samstag 2. Oktober, 17 Uhr Sonntag, 3. Oktober, 17 Uhr ermäßigter Eintritt 12,50 €/Person