Programm am Freitag, 23. August 2024

Werksbesichtigung: Tradition heißt nicht, Asche aufzubewahren, sondern das Feuer zu hüten

Die Conrad Liphard & Söhne GmbH blickt auf eine fast 500-jährige Geschichte zurück. Seit 16 Generationen wird das Unternehmen immer wieder vom Vater auf den Sohn weitergegeben. Zum ersten Mal als Gläsner und Hüttenmeister im Kaufunger Wald erwähnt wurde ein Claubes Lippert 1537. Damals wie heute war Großalmerode für den Glashafenton bekannt. Er wurde insbesondere für die Herstellung von Schmelztiegeln für das Gießereiwesen und die Glashüttenindustrie verwendet. Heute gehören zum Lieferprogramm nicht nur Schmelztiegel, Schamotte und hochtonerdehaltige Steine für Industrie- und Kachelöfen, sondern unter anderem auch technische Keramik in Hochleistungsturbinen, Feuerleicht- und Isoliersteine, Brennkapseln und Induktionstiegel für Stahl, Mörtel und Kitte.

Conrad Liphard & Söhne GmbH

Treffpunkt: Dieter-Liphardt-Str. 9-11, Großalmerode-Epterode

  • Freitag, 23. August 2024, 15 Uhr, Werksbesichtigung, Dauer ca. 1h, max. 20 Personen, Eintritt frei

Anmeldung erforderlich

Anmeldeformular, E-Mail an@blauer-sonntag.de
oder Mo-Do, 9-12 Uhr, Frau Jentsch, Tel. 0561 70949-11

NVV

Haltestelle Großalmerode Abzweig Epterode, Bus Linien 210 + 205, AST 205.2

 

Fr, 23. August, 15 UhrEintritt frei