Programm am Samstag, 24. August 2024

Spaziergang: auf den Spuren der Mühlenstandorte an der Losse

„Mit voller Kraft voraus“ schafften die Mühlen an der Losse in Bettenhausen die Voraussetzungen für den Übergang zum Industriezeitalter. Sie waren die Basis für das schnelle Wachstum der einst landwirtschaftlich geprägten Gemeinde. Als erste Mühle entstand Anfang des 15. Jh. eine Drahtmühle, bis 1679 wurden an der Losse noch ca. 10 weitere Mühlen gebaut. Die Losse war die Energiequelle für Bettenhausen und damit auch für Kassel. Zum Antrieb der Mühlräder baute man zusätzlich einen Graben und zwischen Losse und Graben entstand eine Insel. Durch diese Mühlen startete im Osten von Kassel, und damit auch in Kassel, die Industrialisierung. Nach mehr als 300 Jahren sind von den Mühlen nur noch Spuren zu erkennen. Auf diesen Spuren werden die Teilnehmer von Hobbyhistorikern der Gruppe «Erinnerungen im Netz» geführt und erhalten spannende Einblicke in die Geschichte von Bettenhausen.

STADTTEILZENTRUM AGATHOF E. V.

Treffpunkt: Dorfplatz Bettenhausen, Erfurter Str. 8, Kassel

  • Sonntag, 25. August 2024, 14 Uhr, Spaziergang, Dauer ca. 2 h, max. 20 Personen, Kinder ab 12 Jahren

Anmeldung erforderlich

info@agathof.de, Tel. 0561 572482

NVV

Haltestelle Marienkirche, Bus 21 oder Kirchgasse, Tram 4 + 8

 

So, 25. August,14 Uhrab 12 Jahren uneingeschränkt zugänglich Eintritt frei